Screenshots

homematiclogoNachrüstbare Hausautomatisierung incl. Grafischer Oberfläche

Homematic nennt sich die Haussteuerung der Firma EQ3. Da Sie über ein Funkbussystem verfügt, ist sie sich auch leicht nachträglich in bestehende Standardverkabelungen einzubauen. Es müssen keine neuen Busleitungen installiert werden. Ich persönlich habe das System mit 120 Geräten am Laufen. Geräte welche direkt am Strom sind benutzen diesen mit wenig Leistung, da die Geräte bei Nichtgebrauch in den Sleepmode wechseln. Sender laufen haupsächlich mit Batterie und halten, je nach Benutzung, bis zu 10 Jahren. Durch einen kleinen Eingriff können diese aber auch ans Netzt angeschlossen werden. Es empfielt sich eine doppel Unterputzdose zu installieren. Ansonsten kann der Empfänger auch oft in die Leuchte (oder anderes Gerät) installiert werden. Es besteht auch noch die Möglichkeit, Aktoren in Steckergehäusen zu erwerben. Diese werden dann in die Steckdose gesteckt und das passende Gerät einfach eingesteckt. Ebenfalls sind diese auch mit Leistungsmessung zu Erwerben.


  4x Aussenbewegungmelder - Einbruchüberwachung der Terrassentüren, Licht
       Garage und Eingangslicht mit Dämmerungsmessung
  1x Bewegungsmelder mit Schalter - Licht Gästetoilette mit Zuschaltbarem Lüfter
16x Doppelschalter - Doppelter Schaltaktor 6A
 2x Dimmaktor - Phasenanschnittsdimmer
 1x DimmAktor LED - Dimmer für LED Streifen 12V Küche
26x Einzelschalter - Einfach Schaltkontakt 16A
  7x Funkheizungsthermostate - Regelung der Heizung
  1x Funkklingelmodul - 255 Klingeltöne + 1 Standardton für flexible Ton oder
      Sprachausgabe

  3x Handsender - Dient als Haustür Öffner und Zuschlieser inkl. Alarmanlage,
      Garagentoröffner und Komplett AUS des Hauses

  1x Relaiskarte 5V - Anzeigensteuerung Haustürzustand, Anzeigensteuerung
       Alarm-/Urlaubsmode

  1x Relaiskarte Hutschiene - Zur Steuerung der Treppenbeleuchtung, Steuerung der
       Lüfterstufe und Anzeige Fehlermeldungen

11x Rolladenschalter - Ansteuerung der Rolläden (Automatisch nach Dämmerung)
21x Sender - Dient als Sender (Lichttaster) mit 8 Funktionen pro Modul (4x kurz
       und 4x lang Drücken des Lichttasters), Ebenso mit Bewegungmelder für die
       Treppenbeleuchtung
  1x Schaltplatine - Steuerung der LED Deko
  1x Stromverbrauchsmessung - Mit Adapterplatine (auf Anfrage hier erhältlich) wurde
       eine S0 Schnittstelle angebunden.

  2x Temperatursensor - Zur Aufnahme der Innen-/Aussentemperatur
  4x Terrassentürüberwachung - damit der Rolladen uns nicht aussperrt. bzw. keine 
       Extra Schalter benötigt werden. Türe auf - Rolladen auf - Tür zu - Rolladen zu
       (gesteuert nach Dämmerung)

  1x Haustürkontakt - Erfassung offener oder geschlossener Haustüre
  2x Tablet, 2x Handy, 2x Computer, 2x Fehrnseher - Steuerung über Androidsysteme
       (auch Apple und Windows möglich)

  1x Türschliessystem - Zum Öffnen / Schließen / Abschließen der Haustüre
  2x WLan Überwachungskamera - Bilderfassung bei Alarmanlage mit E-Mailversand
  1x Zentrale - Steuerung
  1x Zusatzantenne - größere Reichweite
  5
x Virtueller Schalter - Schaltet bei IP-Adresserkennung zur Erkennung der Anwesenheit
       der Hausbewohner bzw. den On- Offlinemodus der Kameras
  1x W-Lan-Bridge - Steuerung sämtlicher RGB Leuchten in Garten und Haus

 

zentraleDie Homematiczentrale mit geringem Stromverbrauch steuert dabei nur die Logik wie Verknüpfungen, Programme und Zeitsteuerungen. Zu direkten Steuerung wie Licht An/Aus, Dimmen oder Tür auf und zu, werden die Sender direkt mir der Aktor verheiratet. Somit geht das Licht auch an, wenn die Zentrale mal ausfallen sollte. In zwei Jahren Betrieb, hatte ich aber noch keinen Ausfall der Anlage. Ausserdem zeichnet Sie Diagramme, in meinem Fall Innen-/Aussentemperatur, Heizungssoll/-Isttemperatur und Öffnungsgrad der Heizungsthermostate und die Leistung des Trockners auf. Im Vergleich zu den Nachbarn konnte ich so 16% Heizkosten sparen. Durch verbindung mit LED Lampen, konnte ich meine Stromkosten zur alten Wohnung halten, obwohl das Haus um einiges Größer und der Strompreis angestiegen ist. Somit habe ich auch eine erhebliche Stromersparnis. Die Programmierung des Systems funktioniert über den Webbrowser. Dieses kann nach Einführung selbst Erlernt und Ausprobiert werden. Somit ersparen Sie sich den Fachmann und sparen wiederum eine Menge Geld.

Hier ein Paar Beispiele zur Aufzeichnung:
Innen- und Aussentemperatur:temperatur 1

oder die aktuelle Zimmertemperatur:

heizung ist

 

Ansichten von Aktoren und Sensoren

fensterFensterkontakt          senderSender  
 switchEinfachschaltaktor          thermostatHeizungthermostat
tuerkontaktTürkontakt

2-fach Schalter, Dimmer, Rolladen ähnlich

Grafischer Oberfläche hier mit Android

Das Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf dem Verzicht eines ständig laufenden Rechners als Interface. Dies ist in den meisten Systemen standard. Mein System spart somit Strom und erheblichen Serverprogrammieraufwand. Zur Anbindung von anderen Bussystemen wird von mir gerade ein Raspberry Pi entwickelt. Dieser läuft als Film und FotoCloud mit Bussoftware. Dies folg aber in einer anderen Doku.
Es gibt eine (für Android kostenlose) App, welches in Listenform alle steuerbaren Geräte und Programme direkt von der Zentrale lädt. Hier fällt das Programmieren der Visualisierung weg.
In meinem fall wird die Software (A.i.O Remote) direkt auf die Endgeräte installiert. Direkt vom Internetserver, auf dem die erstellte Software abgelegt wurde. Ein weiterer Vorteil meiner Visualisierung, auf Anruf kann ich Ihre Visualisierung Ändern oder Erweitern (wenn gewünscht), und Sie auf dem Server ablegen. Sie müssen dann nur den Updatebutton drücken.

Dazugehörige Screenshots

Beratungs- und Angebotsberatungen sind bei KegElectrics.de wie immer kostenlos. Gerne beraten wir persönlich...
Wie immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.